spring 664374 1920

Nach einem richtigen Winter mit Eis und Schnee, zog die Jahreszeit nun abrupt die Handbremse und verabschiedete sich, sodass der Frühling nun seit ein paar Tagen Einzug hält. Fast unglaublich ist es, dass wir vor Tagen noch Schlittschuh auf dem Inselsee gelaufen sind und rund 15 cm Neuschnee hatten. Mit den nun vorherrschenden milden Temperaturen hat man eher das Bedürfnis, diese zu genießen und die Hände in der Erde zu vergraben, um den Frühling willkommen zu heißen. Die ersten Frühblüher zeigen sich und jedermann ist hoch erfreut darüber Schneeglöckchen, Märzenbecher und Winterlinge zu erblicken.

Zum Frühling gehört am 8. März auch der internationale Frauentag. Schon mehr als hundert Jahre stehen besonders an diesem Tag die Frauen in 26 Ländern der Erde für das auf, was sie für richtig erachten und kämpfen für ihre Rechte. Damals ging es noch um Frauenwahlrechte und heute? Auch nach dreißig Jahren Wende gibt es immer noch Ungerechtigkeiten bei dem Angleich von Ost und West. Man mag es kaum glauben. Auch die Coronakrise zeigt wieder auf, dass die Hauptarbeit mit der Kindererziehung und dem Haushalt weiblich ist, wenn die Kids nach Hause geschickt werden. Was sind das nur für starke Frauen, die all das immer wieder managen und unter jeglichen Voraussetzungen schultern? Wir ziehen den Hut vor ihnen. Respekt. Dabei begegnet jede Frau ihren eigenen Herausforderungen. Manch eine vereinsamt noch mehr unter diesen Kontaktbeschränkungen. Eine andere weiß nicht mehr, wo ihr der Kopf steht, denn neuerdings erledigt sie nicht nur den Haushalt, sondern auch noch den Job der Lehrkräfte und das für drei Kinder in verschiedenen Klassenstufen. Andere halten tapfer die Stellung an der Kasse unserer Discounter, im Krankenhaus, der Apotheke, in der Pflege und an vielen anderen Arbeitsplätzen. Wieder andere verlieren ihren Job, weil der Sohn eine Herzerkrankung hat und deshalb nicht mehr zur Kita darf. Er darf nun zu Hause bei Mama bleiben, um geschützt zu sein. Was für starke Frauen?!

Wir, die Mitarbeiterinnen des AWO FFLZ l Mehrgenerationenhauses Güstrow, möchten Ihnen allen danken für Ihren Einsatz, Ihre Geduld, Ihre Ausdauer und Kraft und wünschen allen Frauen einen besonders schönen Frauentag und sagen: Respekt!

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung. Weitere Informationen zu den von uns verwendeten Cookies und deren Löschung finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

.
EU Cookie Directive plugin by www.channeldigital.co.uk